Easyriders aktuelle Ausgabe (Nr. 546)

ab 22.02.2019 an den üblichen Verkaufsstellen


Easyriders Inhalt  03/2019


Easyriders Editorial  03/2019

 

Zur Lage der Nation

 

 

 

Ja natürlich müssen wir an dieser Stelle etwas zur Lage der Nation sagen, sprich zur so genannten Talfahrt der Company. Die aktuell aus Milwaukee genannten Zahlen können tatsächlich erschrecken: Harley-Davidson soll im letzten Quartal 94% weniger Gewinn als im Vergleichsquartal des Vorjahres eingefahren haben. Das sitzt!

 

Jetzt könnte man ja sagen, dass zeitgleich massiv investiert wurde und die Bilanz deshalb in Schieflage geraten ist. Allerdings wird auch gemeldet, dass das Vertrauen der Aktionäre sinkt und damit die Kurse an den Börsen um 7 USD auf knapp 34 USD (übrigens war das bisher schlimmste Jahr 2009, als die Aktie weit unter einem Dollar lag, und die Prognosen der Börsenleute steigen auch bereits wieder, aber das nur am Rande.). Und für das laufende Jahr wurden nur noch zwischen 217.000 und 222.000 ausgelieferte Motorräder angekündigt - die niedrigste Anzahl seit acht Jahren. Besonders schwierig ist es auf dem Heimatmarkt. Und wieder einmal wird die Marke quasi totgesagt, was in den über 115 Jahren immer mal wieder der Fall war...

 

 

 

Die Chance für Indian Motorcycles?

 

 

 

Indian meldet 60% mehr ausgelieferte Bikes als im Vorjahr, was angesichts der bisherigen Verkaufszahlen immer noch keinen besonders großen Marktanteil ausmacht. Und trotzdem hat der eine oder andere Interessent scheinbar über den Tellerrand geguckt und sich die Töchter der anderen großen US-amerikanischen Marke angesehen.

 

Ein geschicktes Marketing mit einer Allgegenwärtigkeit von Indian bei den angesagten Events tut das Seine dazu. Und ja, auch die FTR hat ihren Anteil an diesen Zahlen. Dieses Modell beweist nämlich, dass Indian eines kann: Zuhören! Das Volk wurde befragt und viele Ideen wurden umgesetzt. Flankiert von einem wieder aufstrebenden uramerikanischen Motorsport, dem Flat Track, war die FTR in aller Munde, bis sie zum „Must-Have“ derer wurde, die Ähnliches bei anderen Herstellern vermissen.

 

 

 

Ob Harleys Ausweitung der Modellpalette in Richtung E-Bike wirklich so schlau war? Hand aufs Herz: Ja. Und wenn nur aus wirtschaftlichen Gründen. Unsere Tage auf dem Motorrad mit Verbrennungsmotor sind gezählt, da hilft alles Gejammer nicht.

 

Möge es noch möglichst lange dauern! Wir werden jedenfalls jede Sekunde auf dem Bock ausnutzen. Gleiches empfiehlt Euch

 

 

 

Euer Easyriders Team